blockchain-plc.com | PLATINCOIN-Block-Explorer | PLC Minting–Technologie | Das neue Produkt; dem “PLC Minter”, der erlauben wird, über eine Zeitdauer von 10 Jahren, 30% Rendite in PLC pro Jahr zu erwirtschaften…

platincoin – blockchain-plc.com – Nach dem Update wird der Minting-Prozess im Dashboard und im Block-Explorer angezeigtEinige Monate lang hat das PLATINCOIN-Entwicklerteam am großen Update unserer Blockchain und des Produktes “Minting Unit” gearbeitet. Das ist das zweite, große Blockchain-Update, nach dem Dezember 2018-Update. Nach dem aktuellen Update, wird jeder Nutzer den Minting-Prozess im Dashboard und im Block-Explorer, in allen Details verfolgen können.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass alle Arbeiten erfolgreich verlaufen sind und wir bereit sind, das Update im Dezember durchzuführen! Sämtliche Aktivitäten, inklusive erworbene Minting Units, werden die Nutzer, nach dem Update, im Dashboard und im Block-Explorer verfolgen können. Einige Zeit später wird dies auch mit den gemieteten Minting Units der Fall sein.

Nach dem Update wird der Minting-Prozess im Dashboard und im Block-Explorer angezeigt

Wir optimieren immer unsere Produkte — damit sie sicherer, benutzerfreundlicher und effizienter werden. Jetzt arbeiten wir an dem neuen Produkt — dem “PLC Minter”, der erlauben wird, über eine Zeitdauer von 10 Jahren, 30% Rendite pro Jahr zu erwirtschaften. Das Minting wird man im Dashboard sowie im Block-Explorer verfolgen können.Mit der Markteinführung der PLC Minter, wird der Vertrieb der PLC Minting Units vollkommen eingestellt. Wenn Sie schon lange eine Minting Unit kaufen wollten, dann sollten Sie sich beeilen — die Zahl der Minting Units ist begrenzt.

Was wird konkret anders sein?

Jeder Besitzer, gemieteter Minting Units, wird den Minting-Prozess in seiner Unit, nicht nur im Dashboard, sondern auch im PLATINCOIN-Block-Explorer verfolgen können. Um in den Block-Explorer zu kommen, hat der Nutzer lediglich auf den entsprechenden Link in Dashboard zu klicken. Im sich nun öffnenden Fenster kann man die gesamte Geschichte aller Transaktionen in der Minting Unit verfolgen.

Warum ist es wichtig?

Jetzt wird jeder Mieter der Minting Unit in Echtzeit den Minting-Prozess verfolgen und sich davon überzeugen können, dass PLATINCOIN eine Blockchain-basierte Technologie darstellt und dass jede Minting Unit über eine eigene Wallet verfügt. Und dies wiederum bedeutet, dass Minting in PLATINCOIN noch sicherer und effizienter geworden ist.

Was unterscheidet die PLATINCOIN-Blockchain von anderen Anbietern?

Unsere Entwickler arbeiten an der PLATINCOIN-Blockchain seit Oktober 2016. In unserer Blockchain ist eine einzigartige PLC Minting – Technologie realisiert. Diese Technologie funktioniert in Verbindung mit dem bewährten „PoW-(Proof-of-work)“- Konsensus-Verfahren. Nach dem Update im Dezember, beträgt die Größe des Blocks in der PLATINCOIN-Blockchain 4 Mb. Das Auffinden eines neuen Blocks im PLATINCOIN-Netzwerk nimmt, bei Vorhandensein von 1000 Blöcken im System, 1,5 Minuten in Anspruch. Die Größe einer Transaktion beträgt 300-350 Byte. So können in einer Sekunde 170-180 Transaktionen durchgeführt werden. Darüber hinaus ist in die PLATINCOIN-Blockchain ein SegWit-Protokoll eingebaut, mit dem die Blockgröße bis auf 8 Mb erhöht werden kann.

platincoinsite.blogHier noch Minting Unit kaufen und profitieren!

In der PLATINCOIN-Blockchain sind die Deflation-CoinBase-Transaktionen realisiert. Ihre Besonderheit besteht darin, dass bei der Entstehung eines neuen Blocks, keine neuen Coins entstehen (andernfalls würden sie zu Inflation und zur tendenziellen Entwertung bestehender Coins führen) und darüber hinaus wird sogar ein Teil bereits bestehender Coins vernichtet, um Knappheit zu erzeugen.

PLATINCOIN verwendet eine hybride Variante des Konsens-Verfahrens: neben dem PoW-Verfahren kommt auch das Proof-of-Stake (PoS)-Verfahren zum Einsatz. Bei diesem Verfahren ist der Anteil der insgesamten Menge an Währung, die der Teilnehmer im Netzwerk besitzt, ausschlaggebend dafür, dass ein Blockchain-Netzwerk einen Konsens darüber erzielt, welcher Teilnehmer den nächsten Block erzeugen darf. Dabei erkennt dieser spezielle Proof-of-Stake-Algorithmus, wieviel Coins die Nutzer besitzen und schreibt ihnen 30% auf ihren Besitz, in Form weiterer Platincoins, gut. Die üblichen PoS-Algorithmen berücksichtigen lediglich einen Durchschnittsprozentsatz.

Quellen: blog.platincoin.com / CryptoMediaPosthttps://blockchain-plc.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.